RE: Für Widar

#1 von Kolag_Hraban , 19.11.2015 23:57

Für Widar , den schweigenden Asen.
Doch still mach ihn sein Schweigen nicht !
Als seines Vaters Rächer,
überlebt er Ragnarök,
und führt in die neue Zeit.

https://www.youtube.com/watch?v=y7zez5IoCpk


Grüsse Kolag Hraban



www.AsatruSchweiz.ch

 
Kolag_Hraban
Beiträge: 750
Registriert am: 13.07.2011


RE: Für Widar

#2 von Martkos , 20.11.2015 10:55

Ich habe mich zeitweise ein wenig mit der anthroposophischen Eurythmie befasst. Hier noch ein passendes Zitat der Homepage eines Deutschen Eurythmikers:

Zitat

Widar heißt in der germanischen Mythologie der schweigende Ase. Schweigen muss aber nicht mit "stumm sein" oder "nichts zu sagen haben" gleichbedeutend sein. Schweigen, wie ich es verstehe, kann auch heißen, dass man nicht äußerlich tönen möchte, ja sogar dass das Wort Tat wird.

"Widar" gilt mir deshalb als Schutzpatron des inneren Wortes, das im Getöse der äußeren Beredsamkeit, des andauernden Geschwätzes unaufdringlich vernommen werden möchte.

Es ist eines der großen Missverständnisse unserer Kultur, dass man dem Zuhörenden, dem Wahrnehmenden weniger Aktivität zuspricht als dem Sprechenden und Machenden.

Das Wesen des schweigenden Wortes lebt in seiner reinsten Form in der Eurythmie. Dass Eurythmie nicht ein Selber-Sprechen ist, sondern ein so weit verstärktes Lauschen, dass es dadurch im Ätherischen Raum vernehmbar wird, hat Rudolf Steiner am Ende des Heileurythmiekurses ausdrücklich erwähnt.

Aber gilt das nicht auch für die Sprachgestaltung? Ist nicht auch ihr Quell ein intensiviertes Lauschen auf die verdichteten Worte?

Die Lebensbedingungen der Anthroposophie konnten am Anfang des Jahrhunderts noch wenig begriffen werden – zu stark waren alte Gewohnheiten: Autoritäten zu folgen, das Geistige von außen empfangen, schauen zu wollen. Heute ist ein Umdenken in Gang gekommen. Dabei geht die Tendenz in zwei Richtungen: Ausdehnung, Wirksamwerden in der Öffentlichkeit einerseits, neue Erfüllung aus den lebendigen Quellen andererseits. Ich möchte nicht sagen, dass das ein Widerspruch sein muss – häufig aber treten beide Tendenzen tatsächlich getrennt auf.

Auch für die Künste hat ein solcher Prozess der Neu-Orientierung begonnen. Als die Gefahren hier sehe ich einerseits das Festhalten an tradierten äußeren Formen an (doch dies wird inzwischen eher die Ausnahme sein) und andererseits die Orientierung an den inhaltsleeren Formen des heutigen Kulturbetriebs. Kunstwerke werden dabei zu "Produktionen", Qualität nicht an der inneren Aussage gemessen sondern an Begriffen wie: Virtuosität, Präzision, Originalität... Die wesentliche Frage: hat es mir etwas gesagt, hat es, mehr noch, mich selbst zum Klingen gebracht, so dass ich verwandelt herausging – wird nur selten gestellt. Wenn sie nicht ebenso einseitig provozieren will, wird Kunst dann zum möglichst perfekten Sinnengenuss.



Ich selbst finde den Aspekt des schweigenden Zuhörers sehr spannend und kann mich auch gut mit Ihm identifizieren, da ich selbst, jedenfalls um mir nicht nahe stehende Menschen herum, sehr ruhig bin und sehr gut zuhöre, um das Gesagte innerlich auf mich wirken zu lassen. Leider wird dies manchmal als Verschlossenheit aufgenommen, was ja verständlich ist - in meinem Inneren ist jedoch das Gegenteil der Fall!


Herzlicher Gruss
Marco

"Our life is frittered away by detail. Simplify, simplify!" - Henry D. Thoreau
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" - Cicero

 
Martkos
Beiträge: 107
Registriert am: 18.08.2015


RE: Für Widar

#3 von Kolag_Hraban , 20.11.2015 18:12

Ein sehr schönes Zitat und Überlegungen zu Widar

Zitat von Martkos
Es ist eines der großen Missverständnisse unserer Kultur, dass man dem Zuhörenden, dem Wahrnehmenden weniger Aktivität zuspricht als dem Sprechenden und Machenden.



Das empfinde ich ähnlich. Bisweilen wird es einem sogar als Desinteresse oder Unhöflichkeit ausgelegt.
Ich dagegen find etwas mehr stille Wahrnehmung würde uns heute gut tun - gerade in Zeiten wo sich die Welt immer schneller dreht und lauter wird.


Grüsse Kolag Hraban



www.AsatruSchweiz.ch

 
Kolag_Hraban
Beiträge: 750
Registriert am: 13.07.2011


   

Video (Rap Battle)
schönes Liedchen

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz