RE: Aufgeklärtes Heidentum: Philosophien, Konzepte, Vorstellunge

#1 von Kolag_Hraban , 05.10.2012 22:19

Hallo,


Ein neues Buch eines Mitgliedes des Eldaring. Ich habe es zwar noch nicht fertig gelesen, doch riskiere ich es Euch zu empfehlen. Andreas Mang setzt in ansprechender Weise philosophisch mit verschiedenen Grundthemen des Heidentums auseinander.



"Seit den frühen Siebzigern erfreuen sich die alten vorchristlichen Religionen Europas wieder zunehmender Beliebtheit. Wegen ihrer momentan noch geringen Mitgliederzahlen werden sie in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Das wäre an sich nichts Schlimmes, unterlägen dabei nicht ihre Inhalte, Ausrichtung und Grundideen und somit die Ansichten über ihre Anhänger oft gravierenden Mißverständnissen und Fehlurteilen. Der Hauptgrund für die fehlerhafte Wahrnehmung ist mangelndes Wissen über die Grundkonzeption des alten wie neuen Heidentums, welche sich deutlich von der bekannterer Religionen unterscheidet, was in der Regel von hiesigen Monotheisten und Atheisten übersehen wird. Insbesondere Anhänger des modernen nordisch-germanischen Heidentums leiden unter dem Vorurteil des angeblich inhärenten Rechtsextremismus, das auf einer nachvollziehbaren aber deutlich verzerrten historischen Sicht beruht. Dieses Buch wagt den Versuch, die gängigen Mißverständnisse und Unkenntnis durch Fakten und Einsichten zu ersetzen."

http://www.amazon.de/Aufgekl%C3%A4rtes-H...n/dp/1479279943


Grüsse Kolag Hraban



www.AsatruSchweiz.ch

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
Kolag_Hraban
Beiträge: 750
Registriert am: 13.07.2011


   

Film über die Verteufelung mancher Tiere
Der Sonnenwagen von Trundholm

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz