RE: Heyo :)

#1 von Debbie , 18.11.2015 09:35

Dann stell ich mich hier auch mal vor, bevor ich an das nächste Stammtisch-Treffen komme. Kolag_Hraban hat mich sehr freundlich auf dieses Forum aufmerksam gemacht, über dessen Existenz ich mich als Dauer-Onliner schon sehr gefreut habe. Im Netz aktive Heiden zu finden, ist schwieriger, als ich zu Beginn gedacht hatte..
(Sorry, dass der Text etwas lange geworden ist, aber manches kann man nicht in drei Sätzen beschreiben )

Nun, zu mir: Ich wohne in Wil, arbeite dort als Mediamatikerin für einen Online Shop. In meiner Freizeit lese ich sehr gerne Sachbücher, zu Themen die mich grade interessieren, mache Musik oder spiele mit Freunden sowohl offline als auch online.

Zu Asatru Schweiz gekommen bin ich durch meine online Suche nach Heiden in der Schweiz, denn auch wenn ich mir noch nicht sicher bin, was für mich spirituell das richtige ist, so komme ich irgendwie doch immer wieder zu den alten Göttern zurück: Durch mein Interesse für Geschichte, meiner Suche nach meinem Stammbaum, durch mein plötzlich sehr starkes Interesse für (Heil-)Pflanzen und Schamanismus (Wolf-Dieter Storl lässt grüssen ) oder einfach durch die Suche nach einem spirituellen Weg, der ganzheitlich zu mir passt.

Aufgewachsen bin ich in der Freikirche, bei denen ich, im Unterschied zu einigen anderen christlich Erzogenen hier, viele gute Erfahrungen gemacht habe. Meine Eltern nehmen die Bibel wörtlich und leben wirklich danach, nicht nur Sonntags, was ich für die authentischste Form von Christentum halte. So bin ich auch mit einem Selbstverständnis für unsichtbare Wesen und Welten aufgewachsen, welches durchaus auch Naturgeister und andere Götter miteinschliesst. Allerdings ist da alles was nicht explizit "gut" ist (sprich Gott, Engel etc.) automatisch "schlecht".

Ich kam an einen Punkt, wo ich merkte, dass purer Dualismus meiner erlebten Realität der Welt nicht gerecht wurde. Da gab es einfach zu viele Graustufen und Farben dazwischen. Die Vorstellung von einem allmächtigen Gott hat durchaus ihre Vorteile, vor allem wenn man sich auf der selben Seite wie dieser Gott wähnt. Allerdings fordert dieser Gott auch viel. Zumindest wenn man es ernst meint mit diesem Weg und meiner Meinung nach kann mans, wenn mans nicht richtig machen will, auch gleich lassen.. Also ist es ein andauernder Kampf darum, alles im Leben "richtig" zu machen. Zwar wird einem im neutestamentlichen Verständnis für Fehler vergeben, das gilt aber prinzipiell dann, wenn mans zumindest versucht hat und bereut. Man versucht es also immer wieder, obwohl man weiss, dass man unweigerlich zum Scheitern verurteilt ist. Für mich hatte das irgendwann nichts mehr mit Leben in Freiheit zu tun.
Im Kontrast dazu erschienen mir die alten Götter geradezu menschlich, mit ihren Geschichten, den gleichen Emotionen. Auch reicht es bei ihnen nicht, zu beten und dann zu warten, dass die Götter was tun. (Nach meinem Verständnis zumindest.) Die Götter helfen dem, der sich selbst hilft.

So, das war so in etwa die Kurzfassung
Ich freue mich darauf, mich mit euch im Forum auszutauschen und bin richtig gespannt, welche Leute ich beim Stammtisch kennen lernen werde. (Der übrigens gleich nach dem nächsten Vollmond stattfindet, falls es wem aufgefallen ist )


Die Sinne täuschen nicht, das Urteil trügt.

 
Debbie
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2015


RE: Heyo :)

#2 von Kerry , 18.11.2015 11:03

Wilkommen bei uns im Forum! Ich bin auch ganz gespannt dich auch offline kennen zu lernen.

Es gibt Zeiten in denen der Forum nicht ganz so aktiv ist wie die Facebook-Gruppe und wir freuen uns natürlich über Zuwachs. Ich hoffe auf gute Gespräche.

Deiner Beschreibung nach solltest du bei uns gut aufgehoben sein. Es gibt auch andere in unserer Runde, die noch quasi am Auskundschaften sind ob dieser Weg etwas für sie wäre. Wir sind auch so eine recht bunte Gruppe, in der viele verschiedene Ansichten und Hintergründe vertreten sind. Ich hoffe wir können dich auf deinem Entfaltungsweg unterstützen und dazu verhelfen heraus zu finden ob dieser Weg auch zu dir passt. In dieser Gruppe lässt sich, meiner Erfahrung nach, auch gut über spirituelle Themen reden.

Mir scheint es du stammst aus dem Teil vom Christentum, mit der ich mich am Besten anfreunden kann. Ich habe zwar viele Gesichter dessen gesehen, doch ich finde es ist vor allem wichtig seinen Glauben auch zu leben und nicht nur darüber zu reden. Was du mit "gut" und "schlecht" ansprichst ist aber einer der Hauptgründe warum jener Weg nicht zu mir gepasst hat. Ich habe schon Menschen gekannt, die es aufgegeben hatten gute Menschen zu sein, nur weil sie Fehler gemacht hatten oder weil sie aus sonstigen Gründen nicht in das Schema des christlichen (bzw "kirchlichen") Dogmas gepasst haben. Weil sie dann glaubten es sei schon um sie geschehen, versuchten sie nicht einmal ihr Leben auf einen ehrenhaften Pfad zu lenken. Ich vertrete aber auch die Ansicht, dass Christentum nicht zwingend auf diese Art ausgelebt werden muss. Es kann auch sehr freudig sein. Darüber, dass der christliche Gott viel fordert, kann ich mich aber nicht gut äussern, denn mein Gott (Odin) tut das auch, nur anders.

Deine Beschreibung von unseren Göttern passt auch zu meiner Vorstellung, wobei sie einem dann doch ab und zu unter die Arme greifen, wenn es ihnen passt.

Die Götter seien mit dir.


"Ich strebe nicht nur danach, in den Fussstapfen der Ahnen zu treten: ich suche das was sie gesucht haben."
"Wahre Stärke ist die Blume der Weisheit, doch ihr Samen ist das Handeln."

 
Kerry
Beiträge: 39
Registriert am: 01.12.2014


RE: Heyo :)

#3 von Kolag_Hraban , 18.11.2015 22:28

Hallo Debbie,

schön dass du hier ins Forum zu uns gefunden hast.

Vielen Dank für Deine ausführliche Vorstellung.
Wie du ja festgestellt hast, gibt es in der Schweiz auch meines Wissens nicht wirklich viele ansprechbare, heidnische Gruppen oder Ansprechpartner.
Aber Du hast uns ja gefunden, und darauf kommt es an

Viele von uns haben auf die eine oder andere Art ihre Erfahrungen mit dem Christentum gemacht. So bin ich im katholischen Glauben einmal erzogen worden, und habe diesen auch praktiziert.
Später durfte ich auch mit der bibeltreuen Auslegung des christlichen Glaubens Erfahrungen machen.
Lange bevor das Heidentum in meiner Vorstellung überhaupt eine Option war, habe ich dann dieses christliche, duale Glaubensbild hinter mir gelassen. Ich konnte vielen Vorstellungen nicht mehr folgen.
Vieles erkenne ich in deiner Vorstellung hier wieder.
So konnte ich mit der angeblichen Sündhaftigkeit des Menschen, wie sehr er sich auch anstrengt, nicht folgen, zumal er ja von einem allmächtigen Gott erschaffen wurde.
Der Anspruch des sündenfreien Lebens, welcher ja scheitern muss, kann zu einer Überforderung führen, und befeuert einen sündigen und vergeben Motor.

Wie aus immer, gibt es für uns nicht die eine Wahrheit des Glaubens. Und so darf jeder selbst herausfinden welches sein Glauben und sein Weg ist.
Zumal es bei Asatru keine kirchliche Struktur oder ähnliche Vorgaben gibt.
Dies gibt uns Freiheit, aber manchmal ist es einfacher nach klaren Regeln zu leben zu können. Selbst seinen Weg zu den Göttern suchen zu müssen, kann auch sehr anspruchsvoll sein.

Letztlich sind wir dadurch eine heterogene Gemeinschaft, dies sehe ich allerdings als unsere Stärke.
Das alles lässt sich aber sicher besser Face to Face erklären.
So freue ich mich, dich an unserem Stammtisch kennen zu lernen.


Die Götter mit Dir


Grüsse Kolag Hraban



www.AsatruSchweiz.ch

 
Kolag_Hraban
Beiträge: 748
Registriert am: 13.07.2011


RE: Heyo :)

#4 von Martkos , 19.11.2015 09:14

Hallo Debbie,

freut mich, Dich kennenzulernen. Auch ich bin neu hier, Du wirst merken, was für tolle und nette Menschen das hier sind - ich fühle mich jedenfalls sehr willkommen!

Ach, der gute Herr Storl, auch ich bin ein grosser "Fan" und verschlinge seine Bücher. Seit ich vor Jahren sein Buch "Ich bin ein Teil des Waldes" gelesen habe und an einem Seminar im Allgäu war, lässt mich die Welt der grünen Freunde nicht mehr los.

Auf guten Austausch und gehaltvolle Gespräche


Herzlicher Gruss
Marco

"Our life is frittered away by detail. Simplify, simplify!" - Henry D. Thoreau
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" - Cicero

 
Martkos
Beiträge: 107
Registriert am: 18.08.2015


RE: Heyo :)

#5 von Debbie , 22.11.2015 01:34

Danke euch für die lieben Begrüssungen. Da fühlt man sich gleich willkommen.


Die Sinne täuschen nicht, das Urteil trügt.

 
Debbie
Beiträge: 34
Registriert am: 17.11.2015


   

Hallo Zusammen
Seid gegrüsst!

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz