RE: Über mich und mein Tun

#1 von Fensatereschu , 07.10.2012 18:58

Seyd Gegrüsst

Im Thurgau aufgewachsen, gebürtig in St.Gallen und seit einem Jahrzehnt im Kanton Zürich wohnhaft, so schauts aus. Ich bin ein 32 jähriger Vater eines Sohnes (6) und einer Tochter (4Mt) und lebe mit meiner Getrauten in einem gemütlichen Konkubinat.

Beruflich habe ich mich selbst in die Lage gebracht, dass ich im Detailhandel meinen Hungerlohn erwirtschafte Gute Kamaradschaft und eine Interessante Materie (Musikinstrumente, Bühnenausstattungen, Lärm und Krachmacher aller Art) lassen mich jedoch dennoch gern des Morgend aufstehen.

Privat habe ich viele Interessen, denen ich auch nachgehe. Zum einen mache ich gern Musik. Ich spiele Keyboard, Gitarre, irish Bouzouki und ein Paar Whistles. Einfach so, um Freude daran zu haben. Von Noten habe ich kaum Ahnung. Ich mag es, etwas in die Hand zu nehmen und es zu ergründen. Danneben beschäftige ich mich stark mit Survival und Bushcraft, dem Überleben in Notsituationen und Überlebenstechniken, die schon in der Steinzeit angewandt wurden. Dadurch komme ich natürlich viel in den Wald. Ich liebe die Natur.

Aber was hat einen getauften Christen dazu gebracht, sich in MICH zu verwandeln? Vielleicht der Ruf Valhall's? Womöglich der Allvater selbst? Oder vielleicht die vielen Abende, an denen ich in einen Umhang gehüllt Blitz und Donner während heftiger Sommergewitter genossen habe? Eigentlich suche ich schon seit weit mehr als einem Drittel meines Lebens nach einem höheren Zweck, einem übergeordneten Bewusstsein und nach einer alten Wahrheit. Ich bin sehr begeistert von der Historik des alten Europas und habe viel darüber gelesen, gehört und gesehen. Ich habe das Christentum seit jeher hinterfragt. Es gab zu viele Ungereimtheiten. Feste, Personen, Heilige, Götterfiguren wurden teilweise direkt aus dem Glauben der Germanen übernommen. Wie dem auch sei. Die Christen respektiere ich und ich lasse sie glauben, woran sie wollen. Ich habe mich geöffnet und mir vor einiger Zeit das Ziel gesetzt, mich vom "wahren" göttlichen einfach finden zu lassen. Und Odin, Tyr, Thor, Freyr und Freya haben mich gefunden. So sei es darum. Sieg oder Valhall. Dieser Prozess kam nicht über Nacht. Es war eine lange Entwicklung die jetzt Deutlichkeit erhält.

Zurzeit studiere ich die Runen. Ihren Stab, Klang und ihre Bedeutung. Als Ex-Okkultist und Sigillenanwender fühlt sich diese "Lehre" vertraut und angenehm an. Als ich erkannte, dass ich nach Hause gekommen bin, habe ich mir sogleich überlegt, warum niemand den alten Göttern wieder zum Aufstieg verhelfen möchte, warum es keine "Paganen" "Tempel" gibt. So bin ich auf Asatru aufmerksam geworden und habe erkannt, dass es diese Recken tatsächlich gibt. Dafür möchte ich euch in aller Brüderlichkeit danken.

Ehre, Treue, Edelmut.

Fensatereschu

 
Fensatereschu
Beiträge: 7
Registriert am: 07.10.2012


RE: Über mich und mein Tun

#2 von Kolag_Hraban , 08.10.2012 17:35

Hallo Fensatereschu,

vielen Dank für deine sehr ausführliche Vorstellung.
Schön, dass Du zu uns gefunden hast, in unser kleines heimeliges Forum

Ein bisschen Belebung kann es auch gut vertragen...


Na dann eine Willkommen und auf gute Gespräche


Grüsse Kolag Hraban



www.AsatruSchweiz.ch

 
Kolag_Hraban
Beiträge: 750
Registriert am: 13.07.2011


RE: Über mich und mein Tun

#3 von Kolag_Hraban , 19.10.2012 21:46

Hallo Fensatereschu,


vielleicht hast ja Lust zu uns am Donnerstag zum Stammtisch zu kommen ?
Wir treffen und jeden Monat in Züri, aber das hast du bestimmt schon gesehen.

Ich würde mich freuen.

Und natürlich meine Glückwünsche zum heutigen Geburtstag


Grüsse Kolag Hraban



www.AsatruSchweiz.ch

 
Kolag_Hraban
Beiträge: 750
Registriert am: 13.07.2011


   

kurz vorgestellt
seid gegrüsst

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz